Please login as dealer to view the catalog.
Logout the current user and please login as dealer to view the catalog.

Kettenhaube


Die Kettenhaube war seit dem fruehen Mittelalter in Europa verbreitet und bildete bis zur Wende des 1. Jahrtausends mehr und mehr einen festen Bestandteil der Ruestung, die im Fruehmittelalter vor allem eine Kettenruestung war. Sie wurden hauptsaechlich als zusaetzlicher Schutz unter einem Helm getragen. Es sind aber auch Abbildung besonders aus dem 12. Jahrhundert bekannt wo die Kettenhaube über einer extremen Polsterkappe als alleiniger Kopfschutz getragen wurde.Vor allem zur Zeit der Normannen war es auch üblich sie direkt am Kettenhemd zu befestigen, quasi als Kapuze und es gab sie mit verschiedenen Gesichtsausschnitten von dreieckig, rund, oval bis rechteckig. Um das Gesicht besser zu schuetzen wurde oft ein weiteres Stück Kettengeflecht angefügt, der Kinnvaz. Je nach Geschmack des Traegers konnte der Kinnvaz von unten nach oben oder seitlich verlaufen. Mit der fortschreitenden Entwicklung der Beckenhaube zur Schaller und dem Grand Bascinet wurde die Kettenhaube durch die Bruenne ersetzt und verschwand bis zur Mitte des 16. Jahrhunderts.

Raster  Liste 

11 Artikel

Raster  Liste 

11 Artikel